Interessanter Bericht von Simone B. von 2013

Mein Name ist Simone, geb.Born, mein Vater arbeitete im WGK und fuhr uns Kinder ab und an mit dem Barkas in dieses wunderschöne Ferienlager.

Ich war von 1980-1984 regelmäßig in diesem Lager, kann mich ebenso an Herrn Silvester erinnern wie an Fam.Fromm.

Das Ferienlager wurde aber auch als Urlaubsdomizil benutzt, meine Eltern sind schon vor meiner Geburt (1970) dort in den Urlaub gefahren.

Es war eine herrlich unbeschwerte Zeit die man uns Kindern dort bereitet hat, ich erinnere mich noch heute, wenn ich Pfefferminztee trinke an den Geruch im früheren Speisesaal, auch den Geruch von Wald verbinde ich immer mit den Ferien in Alt Schwerin.

Unvergessen bleiben die Neptunfeste die in jedem Durchgang stattfanden, die Läusekontrollen ebenso wie die Diskos und Kinonachmittage.

Die Natur war ein Traum, der See kühl und erfrischend den wir im Sturm eroberten und die Bootstouren, die ab und zu unternommen wurden. Genauso wie der Wald in dem wir regelmäßig wanderten und Nachtwanderungen hatten, bei welchen Herr Silvester immer in eine Milchflache bließ und uns Glauben lassen wollte, es wäre ein Elch.

Nie vergessen werde ich den wunderschönen Baum, mit der romantischen Bank, wo oft der geräucherte Fisch von Herrn Fromm verdrückt wurde.

Für mich wird dieses Ferienlager immer eine Erinnerung an glückliche Kindertage sein, noch heute gehört mein Dank den damaligen Betreibern.

Um so trauriger war ich heute als ich "mein Feriendomizil" nach etwa 10 Jahren noch einmal aufsuchen wollte, ich habe leider nicht mehr hin gefunden und dann hinterher gelesen das das Lager abgerissen wurde, mein Vater hätte den Weg auch trotz den ganzen Absperrungen gefunden aber er wäre auch sehr traurig gewesen, wenn er dort nichts mehr vorgefunden hätte, was so ein großer Teil seines Leben gewesen ist.

Abschließend bleibt nur zu sagen: Schade das die kommenden Generationen nicht in den Genuss kommen einen Teil ihrer Ferien in solch traumhafter Umgebung verbringen können und damit um unendlich schöne Erinnerung gebracht werden.

Ich für mein Teil werde wohl bald wieder einen neuen Versuch starten, um zu schauen, ob ich noch irgend etwas entdecke, was mich an dieses tolle Ferienlager erinnert und wenn es nur der Fahnenmast vom Morgenappell ist.

Simone



 Seid Ihr auch in diesem Ferienlager gewesen dann schreibt bitte eine Mail
Ich würde mich und andere Besucher sicher auch, darüber freuen.