Ferienlager "Hermann Schlimme"   Postferienlager   Zurück zur Startseite 

Das "Schweriner Ferienlager"


Ferienlagerschild

Das Ferienlager der "Schweriner" war größer als das Ferienlager "Hermann Schlimme". Allerdings nur flächenmäßig und auch nur, wenn man die Fläche bis zum Strand des Alt Schweriner- oder Drewitzer See´s dazu zählt. Es gab aber deutlich weniger Gebäude auf diesem Gelände.

Es gibt dort immer noch ein Massivhaus, das als Unterkunft für das Personal diente und zwei Baracken. In der dem Eingang nahe liegenden Baracke befindet sich die Küche und der Speisesaal, der natürlich für eine Reihe von Veranstaltungen freigeräumt werden konnte. Auch ein paar Zimmer gab es hier, wo die Erzieher untergebracht waren.
In der anderen Baracke waren die Kinder untergebracht. Hier befanden sich auch die Waschgelegenheiten.
Zentral vor den Baracken befand sich ein Volleyballfeld und es gab auch massive Tischtennisplatten.
Aus den mir zugesandten Mails geht hervor, daß nicht selten zusätzlich Zelte zur Unterbringung der Kinder aufgebaut wurden.

Das Ferienlager wurde mindestens bis 1998 genutzt. Bei meinem ersten Nachwendebesuch (2001) waren Spuren von Vandalismus zu finden. Allerdings sind die Schäden durchaus reparabel (2001 gewesen, heute viel Aufwand, 2007 komplett abgerissen).

Ein paar Scheiben müssen ersetzt werden, ein großer Container für Müll besorgt werden und dann kann man den bescheidenen Betrieb dort wieder aufnehmen. Der entscheidende Punkt wird die Betreuung des Objekts außerhalb der Saison sein. Hoffen wir, daß es der Kappel Bau Union, dem Nachfolger des VEB WGK (Wohnungs- und Gesellschaftsbaukombinat) Schwerin so gut geht, das auch künftig Kinder dort ihre Ferien verbringen können. (Leider hat die Kappel Bau Union AG im Oktober 2001 Insolvens angemeldet und wurde zerschlagen.)

Das Ferienlager hatte einen Zugang zum Strand, der früher an eine Weide für Kühe und Bullen grenzte. Am Strand gab es ein Fußballfeld und einen Volleyballplatz. Auch eine Schaukel und ein kleines Klettergerüst standen hier. Die Rutsche stand im Wasser. Sie steht heute nicht mehr da. Sie liegt mit den Fussballtoren und einem Karussel zusammen in einem Gebüsch am Strand. Der Zugang zum Strand wurde "rekultiviert" und ist nur noch zu erahnen. Hier soll wohl künftigen Investoren eine Illusion genommen werden... .

Es ist davon auszugehen, daß auch hier jährlich ein Neptunfest stattfand. Im Speisesaal fand ich Kinderzeichnungen vom "Bergfest". Es durchaus auch möglich, daß dieses Ferienlager auch in der Winterzeit betrieben wurde, da die Unterünfte mit Öfen ausgestattet sind.(bestätigt durch eine Mail eines Teilnehmers)

Viele Ergänzungen zum Aufbau finden Sie in dem Ferienlagerbericht von Steffen.

Ansonsten trafen sich früher die drei Ferienlager des Ortes immer einmal im "Schweriner Ferienlager". Hier wurde ein Fußballturnier ausgetragen. Gespielt wurde in verschiedenen Altersklassen. Auch die Erzieher spielten gegeneinander.

Hier findet Ihr die Erlebnisberichte von Nicole , Oliver , Karin, Marena  und von den Schwestern Silvia und Jenny und deren großen Bruder Ronny.

Am ausführlichsten über den Aufbau und den Alltag im Ferienlager berichtet Steffen.

Außerdem gemeldet hat sich Simone und Marion B. und Robert Sch.

In den Briefen genannt werden Fam. Fromm, Herr Kurt Sylvester und Frau Kauz.

Wollt Ihr sehen wie es bis 2006 aussah? Dann seht euch die Präsentation an.

Diese und weitere Bilder selbst aussuchen im Album


Habt Ihr Informationen oder Hinweise oder wart Ihr auch in diesem Ferienlager, dann schreibt bitte eine Mail

Zurück zur Startseite